Addo Elephant Park die Zweite

45_13132_598

Meine Augen öffnen sich. Ich merke sofort das auch Elfi neben mir wach ist. Es ist wie ein uralter Instinkt der mich aus meinem tiefen Schlaf geholt hat. Plötzlich höre ich es wieder. Im dunkeln der Nacht. Der Löwe. Er brüllt.

Noch am Morgen beim Frühstück unterhalten wir uns über den Löwen und können kaum erwarten in den Park zu kommen. Der Müsli - Joghurt ist schnell verdrückt. Der warme Kakao spendet den restlichen Elan. Wir fahren in die Gamearea.

43_12369_44

Als erstes begegnen uns wieder Elefanten. Die Herde spaziert vor uns die Straße entlang. Wir warten. Einer Herde zu folgen könnte keine gute Idee sein. Plötzlich zieht ein Camper an uns vorbei. Langsam schiebt er sich durch die Herde. Das kostet Nerven. Schon beim zusehen.

44_12420_11

Nun geht es weiter. Auf der roten Schotterpiste fällt mir etwas auf. Elfi bremst. Setzt zurück. Ich öffne die Tür. Direkt daneben liegt eine riesige Schnecke. Ich mache ein Foto. Doch die Größe der Schnecke kommt auf dem Bild nicht rüber. "Stell doch deinen Fuß daneben. Wie sonst auch.", meint Elfi. "Dann muß ich aber aussteigen.", schiebe ich zurück. Elfi pariert mit einem kurzen, "Mach doch.". Ich rutsche aus dem Sitz. Mach zwei, drei Bilder und setze mich zurück ins Auto. 

44_12441_32

Der Wagen ist noch nicht weit gerollt als wir beide in eine kleine Lichtung am Wegrand schauen. Da liegt ein komplett verrissenes Kudu. Wir schauen uns kurz an. "Irgendwann verfütterst du mich noch mal", werfe ich Elfi vor die Füße und ernte ein breites Grinsen und einen stummen Lacher.

44_12443_34

Wir sind kurz vor dem südlichen Tor als wir auf eine Herde Büffel treffen. Die Tiere grasen friedlich auf einem Stück offenem Grasland.

44_12450_41

Etwas weiter im Norden treffen wieder auf einen einsamen Elefanten. Er bevorzugt die Straße als Wanderroute. Wir sehen ihn schon von weitem und stellen den Motor ab. Langsam kommt das Tier näher und näher. Wir können ihn nun auch hören. Jeden Fußschritt. Nach einigen Minuten sind wir auf Augenhöhe. Nun dringt selbst sein Atemgeräusch zu uns ins Auto. Ein tolles Erlebnis.

44_12482_73

Warzenschweine, Schakale, Kudus und Fuchsmangusten treffen wir noch, aber die Raubtiere bleiben aus. Keine Löwen, keine Leoparden. Morgen geht es in die Kalahari. Vielleicht haben wir dort mehr Chancen...


Elfi & Andy auf Africatour - http://africatour.ankimo.net - ankimo1@googlemail.com