Wir fahren in den Krüger Nationalpark

59_15997_87

Wir sind wieder unterwegs. Fahren in den Krüger Nationalpark. Aber vorher stoppen wir noch in Pietersburg. Hier im Savannah Shopping Center essen wir zu Mittag und füllen unsere Vorräte auf.

Ein Carguard weisst uns ein. Carguards stehen an jedem größeren Parkplatz. Sie halten unter anderem den restlichen Verkehr auf damit man in Ruhe in die Parklücke fahren kann, die sie einem Zugewiesen haben. Auch hier am Shopping Center winkt ein Carguard mit hektischen Bewegungen um uns den Weg in die Parklücke zu erleichtern. Nachdem wir die Parklücke erfolgreich getroffen haben gibt er uns das Zeichen "Daumen hoch". Wir steigen aus. Ich schau zu ihm rüber. Mit einer Hand weisst er den nächsten Fahrer ein, mit der anderen zeigt er mit Mittel- und Zeigefinger auf seine Augen und dann auf mein Auto. Ich nicke und er gibt mir wieder das "Daumenhoch" Zeichen. Damit wäre der Vertrag besiegelt. Er passt auf unser Auto auf und wir zeigen uns nach getaner Arbeit bei ihm erkenntlich. So funktioniert die südafrikanische Parkuhr.

Gesättigt und zufrieden kommen wir aus dem Center zurück. Das Auto ist OK. Der Carguard hat ganze Arbeit geleistet. Er erkennt uns sofort und hält den ganzen Verkehr auf. Wir verlassen unter hektischem Gewinke die Parklücke. Die Scheibe geht runter. Ich drücke ihm 2 Rand (ca 20 Cent) in die Hand. Das "Daumenhoch" Zeichen folgt. Und wir verlassen den Parkplatz während der Carguard schon den nächsten Kunden akquiriert. 

Unser weiterer Weg führt vorbei an Obstplantagen zum Punda Maria Gate des Krüger Nationalparks. Im letzten Licht kommen wir dort an. Wir bauen das Zelt auf und nehmen das erste mal unsere Malariatabletten. In der Nacht ertönt das Brüllen der Löwen. Morgen geht es auf Pirschfahrt...

Elfi & Andy auf Africatour - http://africatour.ankimo.net - ankimo1@googlemail.com